Deutsch – Polnische Jugendbegegnung in der Jugendbildungsstätte Unterfranken in Würzburg

IMG_0265.JPG

 „VIELFALT“ wird hier groß geschrieben

Am 01.10.2018 fing die Deutsch – Polnische Jugendbegegnung (diesmal) in Würzburg statt. Die erste Begegnung zwischen den beiden Schulen, Mittelschule Heuchelhof und der Schule Szkoła Podstawowa nr 2 fand zwischen den 04.06 – 08.06.2018 in der Internationalen Jugendbildungsstätte Mikuszewo in Polen statt. Die ganze Veranstaltung wurde im Rahmen des Deutsch – Polnischen Jugendpreises mit dem Motto„ Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“  gefördert. Hierbei auch einen Dank an die Partnerorganisation in Polen, die Stiftung BEZLIK Nun hatten die Würzburger die Gastgeber Position und wie es auch an den Bildern leicht zu erkennen ist verlief diese Begegnung einfach toll.

WhatsApp Image 2018-10-11 at 09.55.44.jpegBei der Deutsch – Polnische Jugendbegegnung trafen sich 18 deutsche und 15 polnische SchülerInnen in der Jugendbildungsstätte Unterfranken und hatten ein sehr reiches Programm, welches von den Seminarleiterinnen Anastazja Zydor und Marzena Sadowaska erstellt wurde. Der erste Tag der Deutsch – Polnische Jugendbegegnung diente zu einer Einführung zum Thema Vielfalt. Da die polnische Gruppe eine zehn stündige Busfahrt hinter sich hatte konnte man am Ende des Tages schon bemerkten, dass die Polnische Gruppe Erholung brauchte. Am zweiten Tag der Begegnung   besuchten die Gruppen die Mittelschule Heuchelhof. Hier führten die Deutschen Schüler die ganze Gruppe durch das Schulgebäude und erzählten zwischendurch über Funktionen der jeweiligen Klassenräume. Anschließend teilten sich die Schüler in Gruppen und sollten sich in die Innenstadt Würzburgs begeben. Das Aufgabenblatt für die Schnitzeljagd war in der Tat eine Herausforderung für deutsche und polnische SchülerInnen. Nach einem gemeinsam Pizza Abend in der innenstand spielten die Gruppen in der JUBI ein Chaos Game, dass das Ziel trug die Kompetenzen in Gruppenarbeit zu erweitern. Selbst der Feiertag war keine Hürde für die Jugendbegegnung.

Hier besuchte man Mosche und Synagoge und setzte sich somit mit zwei verschiedenen Religionen auseinander. Der folgende Tag sollte ganz pädagogisch verlaufen und so passierte es auch. Durch das Bezavta Training von Jarka Simmering und das Hate Speech Seminar von Sebastian Zollner stieg die Begeisterung der Gruppe, die sich anschließend mit einer Abschiedsparty abrundete.

Die Zusammenfassung und Reflexion am Freitagvormittag war ein Zeichen das diese faszinierende Jugendbegegnung sich dem Ende neigte. Zu guter Letzt ist davon auszugehen, dass das Thema Vielfalt mit der Deutsch – Polnischen Jugendbegegnung noch bedeutsamer wurde.

#vielfaltdpjw # roznorodroscpnwm # jugendpreis # nagrodamlodziezy

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s